Schlagwort-Archiv: Ledward Barracks

Ledward Barracks Schweinfurt, Kessler Field und Yorktown Village,

Yorktown Village / Kessler Field

Die Liegenschaften „Kessler Field“ und „Yorktown Village“ liegen nordwestlich von Schweinfurt, zwischen Hainig und Gartenstadt, ca. 2,5km von der Stadtmitte entfernt.

Beide Gebiete grenzen unmittelbar aneinander an. Die Wohnsiedlung „Yorktown Village“ befindet sich nördlich, südlich liegt das „Kessler Field“. Die Liegenschaften sind über den Kasernenweg (Heeresstraße) direkt mit den „Ledward Barracks“ verbunden.

1424807

Bebauung

Yorktown Village besteht aus über 30 Doppelhäusern in Holzbständerbau­weise,  Insgesamt stehen hier nun 68 Wohnungen nach dem Abzug der Amerikaner leer.

Das  angrenzende „Kessler Field“ ist mit verschiedenen Einrichtungen bebaut. Dort sind ein Sportzentrum mit Spielplätzen für Basketball, Baseball und Tennis, ein modernes Bowling-Center mit Spielautomaten und Gastronomie, eine Schule und eine Kindertagesstätte.

Ledward Barracks

Das historische Kasernengelände der „Ledward Barracks“ liegt ca. 1,5km vom Stadtzentrum entfernt. Es handelt sich um die ehem. „Schweinfurter Panzerkaserne“ der deutschen Wehrmacht. Die Kaserne beherbergte das Hauptquartier der Militärgemeinde Schweinfurt (U.S. Army Military Garrison, kurz „USAG Schweinfurt“).

1424519

Infrastruktur

Die „Ledward Barracks“ liegen an der vierspurig ausgebauten B 303 und sind damit hervorragend an die ca. 3km entfernte Autobahnanschlussstelle der A 70 Schweinfurt / Bergrheinfeld sowie an die ca.5km entfernte Autobahnanschlussstelle der A 71 Schweinfurt-West angebunden. Die Entfernung zur Innenstadt beträgt lediglich 2,5km.

Im Westen grenzt die Kaserne am Willy-Sachs-Stadion an. Im Süden, der B 303 gegenüber, schließen sich Gewerbeflächen sowie ein Wohngebiet an. In unmittelbarer Nähe der „Ledward Barracks“ befinden sich im Nordosten Liegenschaften „MP-Station“ und das ehemalige Verwaltungszentrum „DPW-Complex“. Nördlich der Kaserne ist eine an ein Wohngebiet angrenzente Kleingartenanlage vorhanden.

Bebauung

Die „Ledward Barracks“ haben eine Fläche von ca.  26,2 Hektar. Der südliche Teil  wird von massiven dreigeschossigen, Kasernengebäuden und dem zentralen Hauptquartiersgebäude beherrscht. Neben dessen Tor wurde ein großer Reichsadler errichtet, der immer noch an der Wand angebracht ist.

Im Zentrum befindet sich ein großer Parkplatz. Drumherum sind Werkstätten und Lagerhallen vorhanden. Teil der „Ledward Barracks“ sind zudem ein Einkaufszentrum, medizinische Einrichtungen, eine Kirche etliche Freizeit- und Sporteinrichtungen.